Zlarin - Norddalmatien

ZlarinZlarin, Insel im Archipel vor Sibenik, südwestlich der Stadt; durch den Sibeniker Kanal vom Festland und durch den Zlarin-Kanal von einer Inselgruppe im Südwesten getrennt; 8,19 km2 (Länge 6,1 km, Breite bis 2,1 km); 359 Einw.; höchster Gipfel Klepac (170 m). Durchzogen von zwei Bergkämmen, zwischen denen ein fruchtbares Tal liegt. Die größeren Buchten sind Zlarin-ska luka und Magarna im Südosten; im Nord-osten liegen die Buchten Vodena, Velika LoviSCa, Njivica, VeleS, Platac, Lokvica u.a. Schiffsverbindung nach Sibenik.

Im 16. Jh. von Flüchtlingen besiedelt, die vor den Türken Schutz suchten. Die barocke Pfarrkirche wurde 1735-40 von dem Sibeniker Baumeister Ivan Skoko erbaut. Darüber hinaus gibt es im Ort noch weitere Kirchen: St. Rochus auf dem alten Friedhof, erbaut 1650; Madonna von RaSelj (erste Hälfte des 15. Jh., 1714 im barocken Baustil erneuert; der Altar aus dem Jahr 1767 stammt von den Bildhauerbrüdern Pio und Vicko Dall’Acqua); St. Simeon aus der zweiten Hälfte des 17. Jh.; die Jesu Geburt geweihte Kapelle im Zuliani-Palast wurde in der ersten Hälfte des 17. Jh. errichtet. Im Ort stehen mehrere Landhäuser aus der Barockzeit (17./18. Jh.)

Quelle: kroat. Zentrale für Tourismus (HTZ)

zurück zur Übersicht

 

Die schönsten Bilder von Dalmatien und seiner Umgebung können Sie hier in unserer Bilder-gallerie betrachten.

 

Verbringen Sie einen unvergesslichen Urlaub in Dalmatien und erleben Sie die schönsten Tage des Jahres in Kroatien.

 

Das aktuelle Wetter in Kroatien.