Pirovac - Norddalmatien

PirovacDer organisierte Fremdenverkehr setzt in den fünfziger Jahren ein. Heute werden den Gästen in etwa 20 Restaurants Fisch- und Fleischspezialitäten angeboten, und in der Reisesaison veranstalten die Gastwirte jeden Samstagabend ein Meeresfrüchte-Fest. Sportfischer können einen Abstecher zum Vrana-See machen, wo sie kapitale Exemplare von Hechten, Karpfen und Welsen fangen können.

Tradition haben der Sängerwettbewerb “Prvi glas Pirovca” (Die erste Stimme von Pirovac) und in der Hochsaison die “PirovaCka noC” (Die Nacht von Pirovac). Ein besonderer Anlaß ist der Feiertag des hl. Georg, des Schutzherrn von Pirovac (23. April), sowie der Feiertag der Madonna von Karmel (16. April). Pirovac ist die dalmatinische Hauptstadt des Kleinfeldfußballs _ jeden Sommer wird ein Fußballturnier veranstaltet.

Organisierte Ausflüge (zu den Wasserfällen der Krka) werden ebenfalls angeboten.

PIROVAC, Hafenortschaft, 26 km nordwestlich von Sibenik. Wird 1298 unter der Bezeichnung Zlosela erwähnt (Pirovac seit 1921). Der Ort liegt in einem flachen Teil des Küstenstreifens, über dem die Anhöhe St. Markus (65 m) dominiert. Das fruchtbare Ackerland wird hauptsächlich für den Weinbau genutzt, während der breitere Küstengürtel nordwestlich des Orts bewaldet ist. Der Hafen ist vor allen Winden geschützt, außer vor Westwind; Jachten mit bis zu 2 m Tiefgang können am Pier vertäut werden.

Im frühen Mittelalter ist Pirovac im Besitz der Fürsten SubiC aus Bribir. Im 17. Jh. zieht sich ein Teil der Bevölkerung vor der Türkengefahr auf die Insel Murter zurück. _ Im Ort ist die Wehrmauer, die Petar DraganiC um 1505 errichten ließ, teilweise erhalten. Die Pfarrkirche St. Georg aus dem Jahr 1506 wurde im 18. Jh. barockisiert. In der Kapelle der Familie DraganiC-VranCiC auf dem Friedhof befindet sich ein gotischer reliefverzierter Sarkophag, angefertigt von Andrija Bud-CiC aus Sibenik und Lorenzo Pincino aus Venedig nach Entwürfen von Juraj Dalmatinac. Auf der kleinen, dem Ort vorgelagerten Insel Sveti Stipan (Sustipanac) entdeckte man Funde aus der Römerzeit; hier befinden sich auch die Ruinen des 1511 erbauten und 1807 aufgegebenen Franziskanerklosters.

Quelle: kroat. Zentrale für Tourismus (HTZ)

zurück zur Übersicht

 

Die schönsten Bilder von Dalmatien und seiner Umgebung können Sie hier in unserer Bilder-gallerie betrachten.

 

Verbringen Sie einen unvergesslichen Urlaub in Dalmatien und erleben Sie die schönsten Tage des Jahres in Kroatien.

 

Das aktuelle Wetter in Kroatien.